Krallenzehe, Hammerzehe, Malletzehe

Digitus Malleus, Digitus Flexus

Diese Fehlbildungen sind sehr häufig und oft kombiniert mit anderen Deformitäten (Spreizfuß, Hallux valgus).
Durch Beugefehlstellung der Mittel- oder Endgelenke, möglicherweise kombiniert mit Überstreckung im Grundgelenk, treten schmezhafte Druckstellen (=Clavus, Hühnerauge, Schwiele) über dem Mittelgelenk und/oder der Zehenkuppe auf. 
Lassen sich die Beschwerden durch orthopädische Hilfsmittel nicht lindern, ist eine Operation angezeigt, bei der entweder durch eine alleinige Maßnahme an den Sehnen oder in Kombination mit Knochenabtragungen mit oder ohne Gelenkversteifung die Zehenverkrümmung korrigiiert und damit die Druckstellen entlastet werden.