Behandlung

Die Wahl der Behandlung richtet sich nach der individuellen Notwendigkeit und ist nicht zwangsläufig mit einer Operation gleichzusetzen. So können bestimmte Knochenbrüche auch konservativ ohne operativen Eingriff mit modernen Kunststoffstützverbänden zur Ausheilung gebracht werden oder Schmerzzustände an Armen, Beinen oder Wirbelsäule mit gezielten Injektionen, physikalischen oder chirotherapeutischen Maßnahmen behoben werden.